Zum Hauptinhalt springen

DER SCHULWETTBEWERB ZUR ENTWICKLUNGSPOLITIK

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ wurde 2003 vom damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau ins Leben gerufen und wird seitdem im Zweijahresrhythmus von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und unter Schirmherrschaft des deutschen Bundespräsidenten durchgeführt.

Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT“ wurde als eine Begleitmaßnahme zum Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik im Jahr 2015 zum ersten Mal durchgeführt.

Mehr Informationen zum Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik findest du auf der Webseite www.eineweltfueralle.de

Ziel des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik ist es den Lernbereich Globale Entwicklung im Unterricht aller Jahrgangsstufen und Schulfächer zu integrieren und Kinder und Jugendliche für die EINE WELT zu sensibilisieren und zu aktivieren.

Zu diesem Zweck ruft der Wettbewerb alle zwei Jahre zur Auseinandersetzung mit Themen globaler Entwicklung aufgerufen.

Beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen in ganz Deutschland sowie an deutschen Schulen im Ausland.

Die Wettbewerbsbeiträge können in jeder denkbaren Form eingereicht werden: ob Texte, Fotos, Filme, Kunstwerke, Theater- oder Musikstücke, Plakate oder digitale Arbeiten – jeder Gedanke zum Lernbereich Globale Entwicklung zählt!

Für Klassen, Schülerteams, Arbeitsgruppen etc. gibt es Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro zu gewinnen. Dabei werden Schulen, die sich erfolgreich für den Schulpreis bewerben, mit Geldpreisen im Gesamtwert von 25.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus werden vier Beiträge unter dem Titel „Hoffnungsträger“ mit dem Sonderpreis der Nichtregierungsorganisationen ausgezeichnet. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält eine namentliche Urkunde. Außerdem werden Delegationen der Gewinnerbeiträge zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen, um ihren Preis persönlich entgegenzunehmen.

Die Beiträge werden von einer fachkundigen Jury in einem zweistufigen Verfahren anhand von festen Kriterien bewertet. Zunächst tritt eine mehrköpfige Vorjury zusammen, die alle Wettbewerbsbeiträge sichtet und die besten von ihnen ermittelt. Diese Auswahl wird anschließend der unabhängigen Hauptjury im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung präsentiert, welche die Hauptpreise auslobt.

Die aktuelle achte Wettbewerbsrunde steht unter dem Motto „‚Sei weltbewegend!‘ Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“. Einsendeschluss war der 1. März 2018. Am 21. Juni wurden die Preisträgerbeiträge im Meistersaal in Berlin feierlich ausgezeichnet. Die neue Wettbewerbsrunde startet im Herbst 2019! Dann können erneut Beiträge für die EINE WELT eingereicht werden.

PREISVERLEIHUNG ZUR ACHTEN WETTBEWERBSRUNDE IM MEISTERSAAL

VORABENDPROGRAMM ZUR PREISVERLEIHUNG

HAUPTJURYSITZUNG ZUR ACHTEN WETTBEWERBSRUNDE

AUFTAKTTRAILER ZUR ACHTEN WETTBEWERBSRUNDE

Engagement Global

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik
Geschäftsstelle

Engagement Global gGmbH
Service für Entwicklungsinitiativen

Tulpenfeld 7
53113 Bonn

E-Mail: schulwettbewerb(at)engagement-global.de 
Telefon: 0228/ 20 71 73 47 
Fax: 0228/ 20 71 73 21 

NEWSLETTER

„ALLE FÜR EINE WELT FÜR ALLE“
Der Newsletter „ALLE FÜR EINE WELT FÜR ALLE“ informiert regelmäßig über alle Neuigkeiten rund um den Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ sowie den Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“.
Jetzt hier kostenlos anmelden!