Zum Hauptinhalt springen

Zainab Lax, Harfe

Zainab spielt Harfe, ein Saiten- und Zupfinstrument. Sie wird viel mit irischer Musikkultur verbunden, kommt aber auch schon 3000 v. Chr. in Ägypten und Mesopotamien sowie im antiken Griechenland vor. Rechts findest du einige kurze Hörbeispiele, wie Zainab Lax ihr Instrument spielt. Du kannst diese auch herunterladen und als Samples für die Komposition eines Songs für den Song Contests verwenden. Wenn du für deinen Song ein Sample von der Webseite benutzt hast, musst du das bei der Beitragseinreichung angeben.

Wichtig: Du darfst die Samples ausschließlich für Songs benutzen, mit denen du am Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ teilnimmst. Wenn dein Song die Teilnahmebedingungen erfüllt, wird er von uns auf unserer Webseite, Soundcloud oder auch Youtube veröffentlicht. Solltest du deinen Song, der Samples enthält, auch selbst weiter nutzen, ist es wichtig, dass du immer den Namen der Künstlerin/des Künstlers nennst, die/der das Sample eingespielt hat. Wenn du z.B. das Sample „70bpm Harfe A“ von Zainab Lax verwendest, schreibe „Unter Verwendung des Samples „70bpm Harfe A“ von Zainab Lax“.

Kannst du uns etwas über deinen musikalischen Werdegang erzählen?
Ich habe mit 7 Jahren angefangen Blockflöte und Harfe an der Musikschule zu lernen, habe dann später angefangen mir selber Gitarre beizubringen und habe mich irgendwann mehr für nicht-westliche Musik zu interessieren begonnen. Ich habe mich zunächst sehr für klassische indische Musik interessiert und habe für 1,5 Jahre in Indien gelebt, um bei einem Meister Unterricht auf der Sarod zu nehmen. Während meines Musiktherapie-Studiums am ArtEZ Konservatorium in den Niederlanden habe ich mich dann auch mehr für persische Musik interessiert und habe Unterricht auf der Tar bekommen. Momentan mache ich einen Master am Center for World Music in Hildesheim und lerne türkischen Gesang.

Was sind deine Gedanken zu/wie engagierst du dich für die Themen „nachhaltige Entwicklung“ und „EINE WELT“?
In meiner Arbeit als Musiktherapeutin habe ich mich besonders auf Menschen mit Fluchterfahrung spezialisiert. In meinen Projekten wird zusammen Musik gemacht, wobei ich den Teilnehmern zeige, wie sie Musik als eine Quelle benutzen können, aus der sie Kraft schöpfen und Gemeinschaft erfahren können. Außerdem veranstalte ich gemeinsame Jamsessions mit Locals, wo ganz einfach Kontakt entstehen kann, ohne viel Worte zu benutzen. Hierdurch erhoffe ich, die Toleranz zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft zu erhöhen und möchte Vorurteile abbauen.

Glaubst du, dass Musik die Welt verändern kann? Wenn ja, wie?
Ich glaube, dass Musik uns sehr eng zusammenbringen kann, ohne dass man viele Worte braucht. Wenn man gemeinsam musiziert, entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl und man kann sogar miteinander kommunizieren, ohne dieselbe Sprache zu sprechen. Man kann ganz viel über die andere Person herausfinden und leichter in Kontakt treten. Außerdem kann man in Musik viele Dinge wie Emotionen ausdrücken, wofür Worte oft nicht reichen. Wir können in Kontakt kommen mit unseren eigenen Gefühlen und diese zum Ausdruck bringen. Hierdurch können wir lernen mit Stress oder Traumata umzugehen, was nicht nur für uns selbst gesünder ist, sondern auch für unsere direkte Umgebung.

Harfe 124bpm A
Harfe 124bpm B
Alle ladenWeniger laden